#Tutorial Text-Portrait

20160202184807gary-bearbeitet
Kaum war das Foto online, kamen erste Anfragen, wie man das denn machen könnte. Die Rede ist von meinem Bild, welches ich einfach mal Text-Portrait nenne, denn „Text auf die Fresse“ hört sich doch was herb an 😉 .Eigentlich ist es erstaunlich einfach, wenn man den Weg kennt. Aber das ist ja bei vielen Sachen so. Daher hier mal ein schnelles Tutorial

Zuerst habe ich mir ein Portrait genommen, welches, wie man erkennen kann, nicht mal was besonderes ist.

12

Das Portrait wird dann, wie oben zu sehen in Graustufen umgewandelt (Bild -> Modus -> Graustufen)

Anschließend wird eine neue mit dem Text erstellt den man haben möchte. In meinem Fall einfach wiederholt das Wort Fotografie. Am besten wird über die Einstellungen des Absatzes (Fenster -> Absatz) der Zwischenraum sehr eng gemacht, ebenso der Zeilenabstand. Auch eine dicke und kräftige Schrift eignet sich am besten und kann dort direkt gewählt werden.

Nun blendet man diese Textebene aus und geht in die Kanäle:
3
Mit gedrückter Strg-Taste wird nun auf das Icon geklickt. Hierdurch wird der helle Bereich als Auswahl übernommen. Bitte nicht wundern, denn manchmal ist diese Auswahl nicht zu sehen.

In der Ebenenübersicht wird nun die Textebene wieder eingeblendet und ausgewählt. Dann wählt ihr Ebene -> Ebenenmaske -> Auswahl einblenden. Nun sollte nur noch der Bereich der Schrift sichtbar sein, an dem zuvor die hellen Bereiche des Gesichts zu sehen waren. Unter diese Ebene müsst ihr nun noch eine voll gefüllte Ebene (in meinem Fall in schwarz) einfügen. Ansonsten bleiben die Bereiche ohne Farbe ja transparent.
4

Mit einem weichen (weißen) Pinsel mit geringer Deckkraft könnt ihr etwas mehr auf der Maskebene ausmalen um auch in den Zwischenräumen etwas mehr zu sehen und etwas mehr zu erkennen.
Auch kann natürlich die Ebene mit dem Graustufenportrait entsprechend über der schwarzen Ebene positioniert werden und leit eingeblendet werden um das Gesicht und Strukturen etwas mehr zu erkennen.

Fertig ist das Text-Portrait
20160202184807gary-bearbeitet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.